Wir wünschen allen schöne, erholsame Ferien und bleibt gesund!

Wir freuen uns ab dem 26. Oktober wieder auf euch!
Die Schulleitung

Frankreichaustausch

Collège Louis Pasteur/ Oignies

Austausch IGS Mutterstadt und Collège Louis Pasteur/ Oignies

Seit dem Jahr 2005 gibt es zwischen der Integrierten Gesamtschule in Mutterstadt und dem Collège Louis Pasteur in Oignies (Département Nord-Pas-de-Calais in der Nähe von Lille) einen regelmäßigen und sehr gut angenommenen deutsch-französischen Schüleraustausch.
Der Austausch findet in der Regel alle zwei Jahre statt. Die Teilnahme am Austausch ist freiwillig und – je nach Kapazität – können daran Schülerinnen und Schüler von der 7.-10. Klasse teilnehmen, die das Wahlpflichtfach Französisch gewählt haben.
Die Schülerbegegnung findet jeweils eine Woche in Mutterstadt und eine Woche in Oignies statt. In der Regel im zweiten Schulhalbjahr, in den vergangenen Jahren häufig in den Monaten März und Mai.  Kulturelle Inhalte des Programms während der Woche in Frankreich: Besichtigung der Städte Lille und Calais (au bord de la mer), sowie die Erkundung der ehemaligen Bergbauregion Oignies, … .
Während der Woche in Deutschland steht – neben vielen weiteren gemeinsamen Aktivitäten – der Empfang im Rathaus beim Bürgermeister, sowie die Besichtigung Heidelbergs stets auf dem Programm.

Natürlich stellt solch eine kulturelle Begegnung gerade für die jüngeren Schüler eine große Herausforderung dar.
Erfahrungsgemäß ist der soziale, emotionale und nicht zuletzt der fachliche Lernzuwachs bei der Teilnahme an einem derartigen Austauschprogramm vor allem bei den jüngeren Schülern erfreulicherweise besonders groß.
Um fachlich und kommunikativ gut auf diese Schülerbegegnung vorbereitet zu sein, findet im Nachmittagsbereich eine verpflichtende AG statt. Hier werden beispielsweise im Rollenspiel Situationen eingeübt, auf die man während des Austauschs treffen könnte. Oder kulturelle Inhalte werden geplant und vorbereitet. Mit dem „ Überlebenswortschatz“ In der Tasche sollte dann auch nichts mehr schief gehen.

Es ist immer eine große Freude, die Schüler bei ihrem Lernfortschritt „ auf der Bühne des Lebens“ begleiten zu dürfen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Austausch mit dem französischen Kollegen Sébastian Reniers und unseren Schülern.

Für die Fachschaft Französisch
Christine Opitz

MerkenMerken