Adventsmarkt

Freitag, 22. November 2019
17 Uhr - 21 Uhr
Herzlich Willkommen!

Französisch

Bienvenue!

„Schulzeit ist Sprachenlernzeit!“ – Die Europäische Kommission fordert: Neben der Muttersprache soll der europäische Bürger mindestens zwei moderne Fremdsprachen beherrschen.

Zur Bedeutung des Französischen:

  • Französisch wird in vier unserer Nachbarländer gesprochen: in Frankreich, Belgien, Luxemburg und in der Schweiz.
  • Französisch ist eine Brückensprache zu anderen romanischen Sprachen, z.B. Italienisch, Spanisch oder Portugiesisch
  • Französisch und Englisch sind neben Deutsch die meist gesprochenen Sprachen Europas.
  • Die französische Sprache wird von mehr als 180 Millionen Menschen als Mutter- oder Zweitsprache gesprochen.
  • In 32 Staaten ist Französisch Amts- und Verkehrssprache.
  • 55 Staaten gehören der Internationalen Organisation der Frankophonie (= Gesamtheit französischsprachiger Länder) an.
  • Französisch ist eine offene Tür zur Welt: nach Afrika, nach Südost-Asien, in die Karibik, nach Kanada.
  • Französisch ist die Sprache der internationalen Beziehungen: In vielen internationalen Organisationen ist Französisch Arbeitssprache, z. B. in der UNO, EU, NATO, OECD und im Europarat.
  • Französisch ist Sprache der Mode, der Kultur, Schönheit und der Gastronomie.

Zu den Bildungs- und Berufschancen:

  • Deutschland und Frankreich sind füreinander die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Partner.
  • Die Kenntnis einer zweiten Fremdsprache erhöht die beruflichen Chancen in international tätigen Unternehmen.
  • 200 französische Unternehmen haben Niederlassungen in Deutschland, 2.500 deutsche Unternehmen Niederlassungen in Frankreich.
  • Die EU bietet zahlreiche Austauschprogramme mit Frankreich im Bereich von Schule, Hochschule und im Beruf an.
    • deutsch-französische Programme für Auszubildende;
    • anerkanntes Sprachzertifikat DELF;
    • individuelle Schüler-Austauschprogramme (Voltaire-Programm: 6 Monate für Schüler/innen der 9. und 10. Klasse; Brigitte Sauzay-Programm: 3 Monate für Schüler/innen der 8. bis 11. Klasse; Heinrich-Heine-Programm: 3 bis 8 Wochen für Schüler/innen der 10. und 11. Klasse);
    • Deutsch-Französische-Hochschule (DFH): integrierte Studiengänge verschiedener Fachrichtungen mit Doppelabschluss.

Der Französischunterricht ab Klasse 6 zielt darauf ab, allen Schüler/innen bis zur Klasse 10 die Basis zu schaffen, damit sie die genannten Bildungs- und Berufschancen positiv für sich nutzen können. In erster Linie werden Französischkenntnisse vermittelt, die eine Verständigung und den Kontakt mit französisch sprechenden Menschen ermöglichen.

Die Schüler/innen erwerben im Sinne des interkulturellen Lernens landeskundliche Informationen über Frankreich, die ihr Verständnis für die französische Kultur und die Menschen fördern. Dadurch wird eine Bewusstheit für das eigene Verhalten, die eigenen Ansichten und deren Relativierung erreicht.

Im Einklang mit dem pädagogischen Konzept unserer Schule kennzeichnen folgende Merkmale den Französischunterricht:

  • differenzierte Aufgabenstellung
  • Stationenlernen
  • Arbeit mit Tagesplänen und Portfolios
  • intensive Partnerarbeit
  • Schulung der mündlichen Sprachkompetenz mit dialogischen Übungen
  • Rollenspiele und szenische Darstellungen
  • Kleinprojekte, z. B. französisch kochen, Modenschau
  • Schulung methodischer Fähigkeiten
  • individuelle Förderung

Zusätzlich bieten wir an außerunterrichtlichen Aktivitäten:

  • einen Schüleraustausch mit dem Collège Louis Pasteur in Oignies (bei Lille)
  • den Besuch von französischsprachigen Theatervorführungen;
  • Aktivitäten mit dem France Mobil;
  • französischsprachige Filmvorführungen (OmU).

Durch den Unterricht in den Klassenstufen 6 bis 10 erhalten die Schülerinnen und Schüler, die in der Oberstufe Französisch weiterführen wollen, eine solide Grundlage für eine vertiefte Beschäftigung mit der französischen Sprache, Literatur und Kultur.

Französischlernen bedeutet also:

  • ständiges Anwenden und Üben der sprachlichen Mittel;
  • kontinuierliche Erweiterung des Wortschatzes, der grammatischen Strukturen und der Redeabsichten;
  • fortgesetzter Ausbau der Fähigkeiten des Hörverstehens, Sprechens, Lesens und Schreibens sowie der methodischen Fähigkeiten.

Wir arbeiten mit der 5-bändigen Ausgabe des Lehrwerks À toi (Cornelsen-Verlag).