Neue 5: Postversand ab 10. Februar 2023

Die Zu-bzw. Absagen werden ab dem 10. Februar 2023 mit der Post verschickt.
Im Falle einer Absage erhalten Sie den gelben Zettel zurück mit dem Sie Ihr Kind an einer anderen Schule anmelden können.

Hier geht's lang!

Darstellendes Spiel

Herzlich Willkommen!

Sehn wir doch das Große aller Zeiten
Auf den Brettern, die die Welt bedeuten,
Sinnvoll still an uns vorübergehn.
Alles wiederholt sich nur im Leben,
Ewig jung ist nur die Phantasie;
Was sich nie und nirgends hat begeben,
Das allein veraltet nie!

Friedrich Schiller, 1803

Weitere Videos findest du auf unserem youtube Kanal:

IGS Mutterstadt @igsmutterstadt2174

Wer Lust und Interesse am gemeinsamen Spielen in der Gruppe oder am Theaterspielen hat, ist genau richtig im Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel. Offen sein, mit sich und seinem Körper zu arbeiten, gemeinsam mit anderen in der Gruppe szenische Ergebnisse mit den verschiedenen Elementen des Theaters zu entwickeln und Spielergebnisse in der Schulöffentlichkeit zu präsentieren, sind nur einige Ziele, die dieses Fach beinhalten.

 

Über verschiedene Spiele, Übungen und kleinere szenische Darstellungen lernt die Gruppe sich in der 6. Klasse intensiver kennen und gegenseitig (zu) vertrauen. Im Verlauf der 7. Klasse folgen erste szenische Kleinprodukte zu schülerorientierten Themen. Die Gruppe reift zu einem spielfähigen Ensemble heran.

Die so gelernten Theatertechniken und Methoden, persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten werden nun in den Klassen 8 bis 10 weiter ausgebaut. Gemeinsam werden größere Theaterprojekte zu selbstgewählten Themen aus der Erfahrungswelt der Jugendlichen erarbeitet. Ideen szenisch entwickeln, ausprobieren, proben, präsentieren und sich darüber austauschen sind notwendige Arbeitsschritte. Auch handwerkliche Überlegungen und Arbeiten aus den Bereichen Licht-, Ton- und Bühnentechnik sowie die Herstellung von Requisiten und Kostümen gehören zum Aufgabenbereich. Theaterbesuche und -erkundungen ergänzen und unterstützen die Vielfalt des Faches Darstellendes Spiel.

Herausforderung annehmen, Naheliegendes und Gewohntes hinterfragen, Ungewohnrtes erkunden und Neues entdecken und dabei spielerisch kreativ denken, handeln und reflektieren können, sind wichtige Grundgedanken der szenischen Projektarbeit.

So leistet DS mit seinem ganzheitlichen Ansatz („Lernen mit Kopf, Hand und Herz“) einen Beitrag zur umfassenden Persönlichkeitsentwicklung von Schülern. Der Lehrplan der Sekundarstufe 1 fasst es so zusammen: „Darstellendes Spiel fördert in besonderem Maße persönlichkeitsbildende Kompetenzen, wie Ich-Kompetenz, soziale und kommunikative Kompetenz.“

Wir freuen uns auf interessierte und spielwillige Schülerinnen und Schüler.

Die DS-Lehrerinnen der IGS Mutterstadt

Frauenpower im DS-Team
Gleich 7 Lehrerinnen bilden im Schuljahr 2022/23 das DS-Team an unserer Schule und unterrichten das Wahlpflichtfach „Darstellendes Spiel“ voller Leidenschaft!
Frau Hardardt, Frau Herz, Frau Sereda, Frau Simon, Frau Staenglen, Frau Wunder und Frau Zipperer halten unsere DS-Kurse der Jahrgänge 6-13 auf Trab, organisieren Theaterbesuche und erarbeiten verschiedene Theaterprojekte in unseren DS-Räumen im C-Gebäude.

Das jährliche DS-Treffen seit 2008

Einmal im Jahr kurz vor den Osterferien treffen sich alle DS-Schülerinnen und Schüler am sogenannten DS-Tag. Hier stellen sich alle DS-Gruppen der Schule vor, präsentieren Ausschnitte ihrer aktuellen Arbeit und reflektieren gemeinsam mit den zuschauenden DS-Gruppen ihre Ergebnisse, Eindrücke und Arbeitsweisen.

 

Hier einige fotografische Eindrücke aus den letzten Jahren: