Neue 5: Postversand ab 10. Februar 2023

Die Zu-bzw. Absagen werden ab dem 10. Februar 2023 mit der Post verschickt.
Im Falle einer Absage erhalten Sie den gelben Zettel zurück mit dem Sie Ihr Kind an einer anderen Schule anmelden können.

Hier geht's lang!

Aktuelles

Zurück zur Übersicht

Explore-Science 2018 in Mannheim – Unsere Marsmobile waren die erfolgreichsten

Wie jedes Jahr hat in der vergangenen Woche im Mannheimer Luisenpark der große Wissenschafts-Wettbewerb Explore-Science stattgefunden.
Und die IGS-Mutterstadt war am Donnerstag, dem 15. Juni 2018, wieder dabei – mittlerweile zum 13. Mal! Und auch dieses Jahr sind wir mit vielen guten Ideen angereist. Die wichtigsten und hilfreichsten Impulse sind beim gemeinsamen Bauen und Entwickeln in unserer AG Forschung und Technik und in der Robotics-AG entstanden.
Wir waren mit 10 Gruppen am Start! Alle haben sich für die Wettbewerbsaufgabe „Marsmobil“ entschieden und tolle Fahrzeuge gebaut. Diese mussten Treppensteigen können und durch Sand fahren – und das möglichst schnell bei möglichst geringem Eigengewicht des Fahrzeugs. Alle 16 IGS-Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben ihre Aufgabe super gelöst. Es kamen auch fast alle ins Ziel. Was an sich schon ein Erfolg war, denn von den 100 teilnehmenden Gruppen hat dies nur etwa die Hälfte geschafft.

Leonard Nowack und Jonas Funk aus der 5c haben einen Sonderpreis mit dem ungewöhnlichsten Fahrzeug erreicht. Es hatte 14 Beine und ist über den Parcours gelaufen!

Den 3. Platz hat Paula Rischar mit einem dreirädrigen sehr schnellen Marsfahrzeug erreicht. Zudem wog es nur 100 Gramm.

Den 1. Platz erreichten Marlene Leonhard und Carlotta Lichtenberg mit dem leichtesten Fahrzeug im Wettbewerb (68 Gramm). Es hatte Allradantrieb, Räder aus Schaumstoff und einen nur 11 Gramm schweren Getriebemotor.

Einen herzlichen Glückwunsch für die Platzierung und zu dem Preisgeld von insgesamt 800 Euro!

Sehr überzeugend waren auch Leon Nussbächer, Finn Ziegert und Julian Rihm mit sehr schnellen Fahrzeugen.
Respekt haben sich auch Luca Dolceamore und Max Steinhauer mit ihrem Panzer „erfahren“.
Das coolste Marsmobil hat Nico Haas gebaut.

Es hat auch dieses Mal wieder sehr viel Spaß gemacht und gewiss werden wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Mit dabei im Luisenpark waren: Julian Rihm (5b), Jonas Funk (5c), Leonard Nowack (5c), Paula Rischar (5c), Paul Magin (6a), Mariam Askar (6c), Marlene Leonhard (6c), Carlotta Lichtenberg (6c), Remzi Mert (6c), Mark Schmitt (6d), Luca Dolceamore (7d), Max Steinhauer (7d), Leon Nussbächer (8b), Finn Ziegert (8a), Nico Haas (10c) und Nils Wildhagen (10c).

Zurück zur Übersicht